INFORMATIONEN DER ERNST-ABBE-HOCHSCHULE JENA ZUM CORONAVIRUS (SARS-COV-2)

Das Coronavirus hat mittlerweile europäischen Boden erreicht und beispielsweise in Italien zum Teil zu drastischen Maßnahmen geführt. In Deutschland sind bislang nur vereinzelte bestätigte Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) aufgetreten, deren Anzahl aber beständig steigt. Das Robert Koch Institut (RKI) erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein.

Die EAH Jena hat für solche Fälle einen Krisenstab (krisenstab@eah-jena.de) eingerichtet, der die Notwendigkeit von Maßnahmen zum Krisen- und Katastrophenschutz an der Hochschule analysiert und ggfs. beschließt. Vorsorglich wurde der Krisenstab kontaktiert, um die aktuelle Lage für die EAH Jena zu beurteilen. Derzeit wird die Lage für die Hochschule nicht als Krisenfall bewertet.

Aktuelles | Current informations

Update: 19.03.2020

Im Fall eines Verdachts auf Infektion mit dem Coronavirus suchen Sie bitte nicht die Hochschule auf, sondern kontaktieren telefonisch ihren Hausarzt oder die Jenaer Fiebersprechstunde 493333, um das weitere Verfahren abzustimmen. Informieren Sie anschließend Ihre bzw. Ihren Fachvorgesetzten sowie das Personalreferat über ihre Arbeitsunfähigkeit bzw. die angeordnete Quarantäne sowie die voraussichtliche Dauer.

Sollten Sie aus Risikogebieten gemäß Definition des Robert-Koch-Instituts oder von Risikogebieten gemäß der Stadt Jena (Spanien, Österreich, Frankreich, Schweiz, die Vereinigten Staaten und Großbritannien sowie die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) zurückkehren, dürfen Sie die Hochschule 14 Tage ab Rückkehr nicht betreten. Gleiches gilt für den Fall, dass Sie Kontakt zu Personen hatten, bei denen das Corona-Virus nachgewiesen wurde.

**************************************************************************************************************

The domestic quarantine (14 days) for returnees from risk areas also includes pupils and younger children.
Update: Risk areas are Austria, France, Spain, Switzerland and USA.

Der Zutritt zu den Gebäuden der EAH Jena wird bis auf weiteres auf Inhaber von Thoska-Karten mit entsprechender Berechtigung (Mitarbeiter & Studierende mit Sonderzutrittsrecht) eingeschränkt. Öffentlicher Besucherverkehr findet nicht mehr statt.

**************************************************************************************************************

Access to the buildings: Until further notice, access to the buildings of the EAH Jena will be restricted to holders of Thoska cards with appropriate authorization (employees & students with special access rights).  

Die Mensen und Cafeterien in Jena sind seit dem 17.3. geschlossen:
https://www.stw-thueringen.de/deutsch/mensen/einrichtungen/jena/index.html

**************************************************************************************************************

Dining halls and Cafeterias Jena are currently closed:

https://www.stw-thueringen.de/english/dining-halls/facilities/jena/mensen-jena-liste.html

Beim heutigen Treffen der Thüringer Landespräsidentenkonferenz im Thüringer Wirtschaftsministerium wurde die Verschiebung des Vorlesungsbeginns im Sommersemester zunächst auf den 4. Mai beschlossen. Weitere Details zu den Ergebenissen des Treffens sind hier LINK veröffentlicht.

Die weitere Vorgehensweise der EAH Jena wird in den kommenden Tagen in den Gremien der Hochschule behandelt, nachfolgende Beschlüsse werden schrittweise in die Umsetzung gebracht. Dabei werden die Interessen aller Beteiltigten in angemessener Weise Berücksichtigung finden. Ziel wird es sein, auch unter den aktuell komplizierten Bedingungen den Studierenden bestmögliche Rahmenbedingungen zu bieten und mit der notwendigen Flexibilität zu reagieren.

**************************************************************************************************************

At today's meeting of the Thuringian State Presidents' Conference in the Thuringian Ministry of Economics, the decision was made to postpone the start of lectures in the summer semester until May 4. Further details on the results of the meeting are published here LINK.

The further actions of EAH Jena will be discussed within the of the university in the coming days, subsequent decisions will be gradually implemented. The interests of all those involved will be taken into account appropriately. The aim will be to offer the best possible conditions to the students and to react with the necessary flexibility.

Folgende Veranstaltungen entfallen oder werden verschoben an der EAH Jena:

18. März 2020: 5. INTERBILD Symposium

26. März 2020: Girls´ und Boys´ Day

31. März 2020: Jenaer Technologietag (JETT)

4. April 2020: Hochschulinformationstag (HIT)

7. April - 9. April 2020: Schnupperstudium

Alle weiteren Informationen finden Angehörige der EAH Jena im Intranet der Hochschule.

All other information for academics/university members can be found under: Intranet

Im Rahmen der Eindämmung der sich ausbreitenden Corona-Infektionen hat die Stadt Jena zwei Allgemeinverfügungen erlassen, die ab Donnerstag, 12. März 2020 gelten.

Wichtige Hinweise

  1. Der direkte Hautkontakt (bspw. bei Begrüßungen) ist zu vermeiden. Beachten Sie die weiteren Hygiene- und Verhaltensempfehlungen, insbesondere die Händehygiene.
  2. Mitarbeiter, die in betroffene Gebiete gereist sind oder Kontakt mit Personen aus diesen Gebieten hatten, informieren vor Rückkehr an die Hochschule den Krisenstab.
  3. Dienstreisen in offiziell benannten Krisengebieten (siehe RKI Risikogebiete) sind nicht gestattet. Darüber hinaus sollten Dienstreisen in Abstimmung mit Ihrem Fachvorgesetzten möglichst verschoben oder vermieden werden.

Weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) finden Sie auf den Seiten der BZGA.